Schulsozialarbeit Realschule Remseck

Die Schulsozialarbeit ist ein Instrument der Jugendhilfe. Sie versteht sich als spezifischer Zugang der Jugendhilfe zur eigenständigen Lebenswelt Schule. Sie hat das Ziel, auf der Grundlage der §§ 1, 3, 13, 81 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes, sowie dem § 1 des Schulgesetzes des Landes Baden – Württemberg neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Schule, Jugendhilfe und Jugendarbeit zu schaffen. Die Schulsozialarbeit arbeitet im Auftrag des Jugendreferates der Stadt Remseck am Neckar.
Im Schulalltag gibt es einige persönliche und zwischenmenschliche Herausforderungen, die für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern gestemmt werden. Dass es dabei zu Missverständnissen, Interessenskonflikten, Meinungsverschiedenheiten und Nöten kommt, ist natürlich und menschlich. Die Schulsozialarbeit ist eine Stütze, um gute Lösungen dafür zu finden. Sie hilft nicht nur bei Streitigkeiten, Mobbing oder anderer Gewalt, sondern beteiligt sich mit Präventionsmaßnahmen am Leben der Schule.
Die Aufgaben der Schulsozialarbeit sind sehr vielschichtig und abwechslungsreich. Beratung für Schülerinnen und Schüler, Elternberatung, Zusammenarbeit mit Lehrinnen und Lehrern, Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit der Stadt Remseck, Präventionsarbeit und vieles mehr.
 
 Schulsozialarbeit an der Realschule…
… ist ein Angebot für: Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer
… ist freiwillig und kostenlos
… unterliegt der Schweigepflicht
… kümmert sich um Schülerinnen und Schüler, die Unterstützung brauchen, bei Fragen, Sorgen und Problemen.
…. begleitet bei der Bewältigung verschiedener Lebenssituationen. Je nach Anforderung findet eine
Weitervermittlung oder Begleitung zu Beratungsstellen statt.
… arbeitet präventiv und eigenständig, mit dem Ziel, soziale und persönliche Kompetenzen der
Schülerinnen und Schüler zu fördern. Optional finden Einzelfall- oder Gruppengespräche statt.
 
Schülerinnen und Schüler können mich jederzeit persönlich in der Schule oder im Büro ansprechen, wenn sie Beratung oder Unterstützung brauchen. Telefon, Email und Facebook stehen für die Kontaktaufnahme auch zur Verfügung.
 
Schülertreff:
Dreimal wöchentlich steht den Schülerinnen und Schülern der Schülertreff mit dem Spielezimmer zur Verfügung, die sich gleich neben der Mensa befinden. Sie können dort Spiele spielen, Spielzeuge ausleihen, Essen aufwärmen, Tee trinken, Musik hören, lesen, Hausaufgaben machen oder einfach nur chillen.
 
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag: 12 – 14 Uhr
 
Zu erreichen bin ich im Schülertreff, der sich im Erdgeschoss des Neubaus der Schule befindet.
 
Kontakt:
Martin Keim
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 07141 2868180
Mobil: 0151 58209572
 
Teilzeitkraft: Beste Erreichbarkeit per Email oder Mo-Do: 10-14 Uhr
Bild MARTIN
 
Martin Keim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.